Light Novel: How a Realist Hero Rebuild the Kingdom

Amazon affiliate Link
Ein Held wird in einer Fantasy Welt heraufbeschworen, aber der Held ist mehr ein Bürokrat, als ein Kämpfer, dennoch gewinnt er die Herzen der Menschen.

Die Light Novel Serie "How a Realist Hero Rebuild the Kingdom" (Amazon affiliate Link) oder auf Deutsch "Wie ein realistischer Held das Königreich wiederaufbaut" ist die englische Übersetzung der Serie 現実主義勇者の王国再建記 (Genjitsushugi Yūsha no Ōkoku Saikenki). Die Light Novel Reihe wurde 2014 zuerst als Web Novel veröffentlicht und erscheint seit 2016 in Japan bei overlap in gedruckter Form. Seit 2017 erscheint eine englische Übersetzung bei J-Novel Club. Bis heute sind 13 Bände in Japan erschienen und in 2021 soll eine Umsetzung als Anime herauskommen.

Die Geschichte beginnt so, wie viele Isekai Geschichten beginnen. Ein junger Mann aus Japan wird durch Magie in eine mittelalterliche Fantasiewelt heraufbeschworen. Dort soll er als Held das Königreich bzw. die Menschheit von dem Dämonenkönig befreien. Soweit ist die Geschichte nichts Neues, allerdings sind die Fähigkeiten von Kazuya Souma eher untypisch für einen Helden. Er hat zwar eine magische Fähigkeit durch das Beschwörungsritual erhalten, aber keine, die ihn auf irgendeiner Weise befähigen würden, die Dämonen mit reiner Körperkraft besiegen zu können.

Kazuya ist ein Student im modernen Japan vor seiner Ankunft im Königreich Elfrieden. Er hat dort Politik oder Geschichte studiert, das wird nicht ganz klar. Er hat auf alle Fälle ein sehr gutes Wissen über so Dinge, wie Strategie und kann sehr gut organisieren. Diese Fähigkeiten führen dazu, dass ihm nach kurzer Zeit, die Aufgaben der Regierung des Königreiches übergeben werden. Das bedeutet, er wird König. Der aus dem Amt zurückgetretene König erkennt die Fähigkeiten von Kazuya und zu allem Überfluss, wird er auch noch mit der ehemaligen Prinzessin verlobt. Diese ist Anfangs von der Idee, sich mit einem völligen Aussenseiter, Held hin oder her, zu verloben, gar nicht begeistert, aber nach einer Weile, erkennt auch sie die Fähigkeiten von Kazuya und sie verliebt sich in Kazuya.

Kazuya als vorläufiger König, wie er sich selbst bezeichnet, schafft es die Widerstände gegen seine Regentschaft zu beseitigen, die drohende Hungersnot abzuwenden und auch noch einen Krieg mit einem Nachbarland zu gewinnen. Kazuya lernt mehrere Menschen kennen, die ihm bei seiner Regentschaft unterstützen und auf die er sich verläßt. So veranstaltet er als aller erstes, einen Talentwettbewerb, bei dem jeder mitmachen soll, der eine besondere Fähigkeit besitzt, auch wenn sie noch so abwegig erscheint. Während des Wettbewerbes lernt er seinen künftigen Premierminister kennen, zwei seiner künftigen Ehefrauen und einen Mann, der sich mit Essen auskennt und ihm Hilft, das Land vor der Hungersnot zu retten.

Die Geschichte ist etwas anders als andere Isekai Geschichten. Der Held ist kein Kämpfer, der persönlich gegen seinen Gegner antritt, sondern ein Stratege und Organisator. Auf diese Art regiert er sein Land. Aber er macht auch eine persönliche Entwicklung mit. Bis jetzt (24.02.2021) habe die Light Novel Reihe bis zum 10. Band gelesen und in diesen 10 Bänden, entwickelt sich Kazuya zu einem Mann, dem seine Familie wichtig ist und die er beschützen möchte. Immerhin heiratet er im 10. Band, seine bis dahin 6 Verlobten und wird zum König gekrönt. Wer in der Reihe viele Kämpfe erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Es gibt zwar ein paar Kämpfe, aber dazwischen gibt es viel Slice of Life und Raum für die Entwicklung der Charaktere. Ja gerade die Charaktere finde ich sehr liebenswert. Neben Kazuya sind natürlich seine Frauen, aber auch seine Freunde, zu erwähnen. Was die Geschichte auch etwas von anderen Geschichten dieser Art abhebt, ist die Sache, daß Kazuya seine Frauen auch liebt und dies auch dazu führt, dass sich Nachwuchs einstellt. Es wird zwar nichts explizit dargestellt, aber es wird eben auch dieser Bereich des Lebens gezeigt. Es ist spannen, wie ich finde, wie dieser Bereich dargestellt wird, der sonst eher ausgeblendet wird, zumindest in dieser Art von Geschichten.

Die Geschichte um Kazuya, der Entwicklung des Königreiches Elfrieden und wie er mit seinen Verbündeten und seinen Feinden umgeht, ist es meiner Meinung nach Wert gelesen zu werden. Die Geschichte ist abwechslungsreich und interessant. Es gibt Romantik, Liebe, Kampf, Intrigen und Geheimnisse die aufgedeckt werden müssen. Die Geschichte ist noch nicht abgeschlossen und ich bin sehr gespannt, was die Geschichte rund um Kazuya noch mit sich bringen wird. Ausserdem bin ich sehr auf die Animeumsetzung gespannt, die 2021 erscheinen soll. Ich denke, die Geschichte hat sehr viel Potential und ich hoffe, die Umsetzung gelingt. Leider gibt es bis jetzt keine deutsche Übersetzung, sondern nur eine englische.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Animeserie / Light Novel: Wie geht es mit "Ascendance of a Bookworm" weiter

Animefilm: A Silent Voice (Koe no Katachi)