Anime Serie / Light Novel: Meine Wiedergeburt als Schleim - Spoiler

Nach dem Ende der Folge 36 der Animeserie geht es spannend weiter, hier ein ganz kurzer unvollständiger Abriss, was danach in der Light Novel passiert.

Was passiert als als letztes in der Animeserie?

 Im Augenblick pausiert gerade die Ausstrahlung der Animeserie bis zum Juli 2021 und ich wollte wissen, wie die Geschichte rund um Rimuru weiter geht. In der Animeserie hat Rimuru seinen Freund Veldora, den Sturmdrachen aus dem ewigen Kerker befreit. Das war die letzte Szene in der Animeserie in der 2. Staffel der Folge 36. Wie geht es also nach dem weiter?

Für alle die ebenfalls nicht warten können, möchte ich hier einen kurzen Abriss geben, was danach passiert. Ich empfehle ebenfalls sich mal auf YouTube umzuschauen. Dort gibt es einige englischsprachige Kanäle, die sich mit der Geschichte aus der Light Novel bzw. dem Manga befassen. Zu dem Zeitpunkt, wo ich das schreibe, ist die Light Novel bis zum Band 10 auf englisch erschienen und der 11. Band erscheint in einigen Tagen. Die Light Novel gibt es auch auf deutsch, allerdings dann leider nur in gedruckter Form. Da ich es bevorzuge Light Novels als Ebook zu lesen, habe ich die englische Übersetzung gelesen und kann deshalb nicht beurteilen, wie die deutsche Übersetzung ist.

Spoiler - hier geht es weiter

Wie gesagt, Veldora hat von Rimuru einen menschlichen Körper bekommen und hat auch von Rimuru gelernt, wie er seine Aura unterdrücken kann. Das ist notwendig, damit er ohne Gefahr für die Bewohner von Rimuru-City dort leben kann. Rimuru und Veldora verlassen, gemeinsam die Höhle in der Veldora versiegelt war und vor dem Eingang der Höhle wartet bereits eine große Anzahl von Rimurus Freunden, die sich Sorgen um Rimuru machen. Rimuru war drei Tage in der Höhle und als er aus der Höhle kommt, stellt er seinen Freund Veldora vor. Alle sind erst mal sehr überrascht, daß Veldora, wieder da ist und das Rimuru mit ihm befreundet ist. 

Natürlich gibt es noch viele Probleme, nachdem Rimuru ein echter Dämonenherrscher geworden ist, die gelöst werden müssen. Rimuru und sein Stab beginnen auch sofort sich daran zu machen, diese Probleme zu lösen. Rimuru beauftragt Diabolo, zusammen mit Yohm, dem König von Farnus, Razen und dem Bischof der westlichen heiligen Kirche nach Farnus zu gehen und alles zu veranlassen, damit Yohm, wie geplant, König werden kann.

Rimuru bittet Veldora, in Rimuru-City zu bleiben und die Stadt zu beschützen. Die drei Bestienkrieger aus Jurasia werden unter der Führung von Benimaru in ihr Heimatland geschickt, um den Angriff einer Armee von Klaiman abzuwehren. Shio, Soei, Geruldo und Hakuro werden in das Anwesen von Klaiman geschickt, um den Verbleib von Karion zu klären.

Rimuru wird zusammen mit Ramires der Königin der Elementargeister, zu dem Treffen der Dämonenkönige gehen, um Rimurus Anspruch, als echter Dämonenherrscher offiziell zu machen. Bei dem Treffen, der 10 Dämonenkönige plus Rimuru kommt es zum Zusammentreffen von Rimuru und Klaiman. Es beginnt ein heftiger Kampf und in dessen Verlauf, versucht Klaiman, Milim als seine Marionette zu benutzen. Er hat ihr ein magisches Schmuckstück gegeben, das sicher stellen soll, dass Milim das tut, was er möchte. Deshalb hat auch Milim Karion angegriffen. Rimuru kämpft gegen Milim und nach einer Weile, nachdem Ranga und Shion, die gegen die Untergebenen von Klaiman kämpfen an das Ende ihrer Möglichkeiten geraten, muss Rimuru eingreifen. Zum Glück erscheint auf dem Treffen plötzlich Veldora und Rimuru bittet ihn, mit Milim zu kämpfen, denn immerhin ist Veldora so etwas wie der Onkel von Milim. Rimuru kann den anderen Kämpfern helfen, worauf Klaiman Milim befiehlt, alle Feinde sofort zu töten. Sie lehnt das ab, mit dem Hinweis, das Rimuru doch ihr Freund sei und sie niemals unter der Kontrolle von Klaiman stand. Sie hat nur so getan als ob, um Klaiman rein zu legen. Klaiman scheint besiegt zu sein, aber plötzlich entwickelt er sich doch noch zu einen wahren Dämonenherrscher. Allerdings kommt das zu spät, denn Rimuru tötet ihn letztendlich.

Nach dem Kampf erkennen die anderen Dämonenherrscher Rimuru als wahren Dämonenherrscher an. Frey, die Himmelskönigin und Karion, der überraschender Weise nicht bei dem Kampf mit Milim getötet worden ist und auch bei dem Treffen anwesend ist, treten als Dämonenherrscher von dem Kreis der bisherigen 10 zurück und unterstellen sich den Befehlen von Milim. Es sind jetzt nur noch 8 wahre Dämonenherrscher übrig bei dem Treffen und Rimuru wird gebeten sich einen neuen Namen für den Kreis der Dämonenherrscher auszudenken. Er entscheidet sich für den Namen Oktagram.

Die anderen Handlungsstränge der Untergebenen von Rimuru gehen natürlich auch alle gut aus und Rimuru kann wieder nach Rimuru-City zurück kehren.

Ausblick

Das war jetzt ein sehr sehr verkürzter Abriss der Handlung, die kurz nach der Entwicklung von Rimuru zu einem echten Dämonenherrscher passiert ist. Natürlich geht es danach noch weiter. Der nächste Gegner ist dann die westliche heilige Kirche mit ihrem Paladin Hinata. Auch in Farmus läuft die Inthronisierung von Yohm nicht ganz so glatt wie geplant. Wenn du also mehr und ausführlicher die Geschichte erleben möchtest, dann empfehle ich dir, lese die Light Novel, in ihr findest du nicht nur eine Fortsetzung der Geschichte, sondern auch noch viel mehr Details und Geschichten, die nicht im Anime und auch nicht im Manga auftauchen.

So fehlt z.B. im Anime komplett die Geschichte Rimurus, wie er nach Inglesia reist und sich vorher noch im Königreich Blumund als Abenteurer registriert und was er dabei alles erlebt.

In Japan, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt 18 Bände der Light Novel erschienen und ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Aktuell bin ich im 9 Band und es geht sehr spannend weiter. So viel kann ich schon verraten. Natürlich wird die Gefahr durch die heilige westliche Kirche abgewehrt und es kommt zu einer Übereinkunft zwischen Rimuru und der Herrscherin Ruberios, sowie Hinata und am fernen Horizont tauchen auch wieder Gefahren auf, nämlich die Möglichkeit, dass in Zukunft noch Gefahren durch das östliche Imperium lauern können, auch Gefahren durch Engel, scheinen möglich und natürlich besteht auch eine latente Gefahr durch die anderen Dämonenherrscher zu bestehen. Es bleibt also sehr spannend und ich hoffe sehr, dass die Light Novel möglichst schnell übersetzt wird, denn meine Fähigkeiten, sie im japanischen Original zu lesen, reichen leider noch nicht aus. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Animeserie / Light Novel: Wie geht es mit "Ascendance of a Bookworm" weiter

Light Novel: How a Realist Hero Rebuild the Kingdom

Animefilm: A Silent Voice (Koe no Katachi)