Anime | Gate: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri

Handlung


Auf der Ginza (Nobeleinkaufsmeile in Tokyo) erscheint plötzlich ein riesiges Tor, welches das Aussehen eines griechischen Tempels hat. Aus dem Tor kommen Krieger und Soldaten, die den Eindruck machen, als ob sie aus der Zeit des römischen Reiches stammen würden. Die Soldaten stürmen in das heutige Tokyo und versuchen Gebiet zu erobern. Sie sind mit altertümlichen Waffen, wie Schwertern, Bögen und Speeren ausgerüstet. Dazu haben sie fliegende Drachen, die den Luftraum beherrschen.

Als dies alles passiert, ist Yōji Itami auf dem Weg zur Comic Market. Er ist 33 Jahre alt, ein Otaku und Soldat bei den Japanischen Selbstverteidungskräften (JSDF). Da Yōji in der falschen Station aussteigt, erlebt er das ganze Chaos, das die feindlichen Krieger anrichten, hautnah mit. Er fühlt sich dabei sofort verpflichtet, so gut wie er kann zu helfen. Natürlich kann er das ganze Leid und die vielen Toten, die bei dem Ginzaereigniss zu beklagen sind, nicht verhindern, aber er tut was er kann. Natürlich werden die feindlichen Krieger nach kurzer Zeit zurückgeschlagen bzw. festgenommen, denn gegen moderne Waffen haben die Krieger aus einer anderen Welt keine Chance.

Ein paar Tage nach dem Vorfall, wird Yōji zum Leutnant befördert, als Dank für seine hervorragenden Leistungen bei dem Ginzavorfall, was ihm ziemlich peinlich ist, denn er macht den Job bei den JSDF eigentlich nur, damit er sich seine Hobbys leisten kann und diese bestehen aus Animes, Light Novells, Mangas und Dōjinshi. Er ist eigentlich ein ziemlicher Drückeberger, der am liebsten seine Ruhe hat. Leider fand sein geruhsames Leben an dem Tag des Ginzavorfalles sein Ende. Nicht nur, daß er jetzt Offizier ist, nein er darf auch noch mit zur ersten Erkundung der fremden Welt, zu der das Tor führt. Dort ist er Truppführer einer kleinen Kampftruppe.

Die ersten Gefechte, der JSDF mit den Soldaten in der unbekannten Welt, verlaufen sehr ungleich, denn für die japanischen Soldaten, mit ihren modernen Waffen, ist es ein leichtes, die angreifenden Krieger, mit ihren alten Waffen, zurück zu schlagen. Nichtsdestotrotz, versuchen diese mehrmals das Tor auf dem Alnushügel, zurückzuerobern.

Nachdem die JSDF einen festen Brückenkopf in der neuen Welt errichtet haben, wird Yōji Itami und sein Trupp ausgeschickt, die Gegend zu erkunden. Sie stoßen dabei auf einen kleinen Ort, Coda. Sie versuchen dort, mehr über die unbekannte Welt zu erfahren. Von dort aus fahren sie weiter und stoßen auf  einen riesigen Drachen, der gerade dabei ist, ein Dorf der Elfen zu vernichten. Als der Drache weg ist und der Trupp von Yōji Itami in das Dorf gelangt, finden sie eine einzige Überlebende, eine junge Elfe, mit Namen Tuka Luna Marceau. Sie ist bewußtlos und so nehmen sie sie mit. Als sie wieder in dem Dorf Coda angelangt sind, verlassen die Dorfbewohner ihr Dorf, weil sie wissen, daß der Drache, wenn er erst mal auf den Geschmack von Menschen gekommen ist, auch ihr Dorf in Gefahr ist. Yōji und sein Trupp helfen den Dorfbewohnern bei der Flucht. Es kommt natürlich, wie es kommen muß, auf der Flucht greift der Drache die flüchtenden an und die Soldaten von Yōjis Trupp schaffen es, den Drachen in die Flucht zu schlagen. Trotz der modernen Waffen, haben sie allerdings sehr große Probleme, das riesige Vieh zu vertreiben und es sterben bei dem Angriff viele Dorfbewohner, die nur mit einfachen Planwagen unterwegs sind.

Während der Flucht bildet sich um Yōji Itami eine kleine Gruppe von Einheimischen, die während der ganzen Serie eine wichtige Rolle spielen. Dies sind neben der Elfe, noch die Halbgöttin und Priesterin des Kriegsgottes Emroy, Rory Mercury, sowie die Magierin Lelei La Lelena. Diese Gruppe und noch ein paar mehr Personen, die später dazu kommen, bilden den Kern um die Geschichte, die sich rund um Yōji Itami dreht und um die Kontaktaufnahme Japans in einer völlig fremden Welt.

Mein Eindruck


Mir hat die Serie sehr gut gefallen, sogar so gut, daß ich sie mir inzwischen schon mehrfach angeschaut habe. Die Serie ist meiner Meinung nach, eher für ein etwas älteres Publikum gedacht, denn es wird hier nicht das übliche Highschool Setting genutzt, sondern es dreht sich viel ums Militär und um politische Geschehnisse. Man merkt der Geschichte an, daß der Autor, der zugrunde liegenden Light Novell, selbst mal Soldat war. Die Handlungen der Soldaten machen auf mich einen sehr realistischen Eindruck. Hier wird nichts beschönigt. Bei den Kämpfen wird gezeigt, daß es dabei Tote und Verletzte gibt und das die Soldaten dabei auch nicht zimperlich sind, wenn es darum geht, ein Ziel zu erreichen. Neben den ganzen Kämpfen, wird aber auch ein sehr guter Blick auf die politischen Geschehnisse im Hintergrund geworfen, die oftmals schmutzig und abstossend sind. Meiner Meinung nach, eröffnet die Animeserie eine sehr vielschichtige und interessante Geschichte, die noch sehr viel mehr Potential hat, als das, was in der Serie bis jetzt zu sehen war. Alleine, durch die vielen Personen, die darin vorkommen, mit ihren eigenen kleinen Geschichten, die oft nur kurz angedeutet werden, finde ich die Serie so faszinierend. Ich wünsche mir, daß es noch mehr aus dem Universum von Gate geben würde, denn ich würde gerne wissen, wie es mit der Prinzessin Pina Colada und ihren Ritterorden weiter geht. Mich würde die Geschichte rund um Rory Mercury interessieren, aber auch was aus den verschiedenen Päarchen wird, die sich am Ende der Serie gebildet haben. Wird es einen Frieden zwischen dem Imperium und Japan geben? Wie wird sich diese weiter entwickeln und was wird Yōji Itami noch erleben, zusammen mit seinen Begleiterinnen? Gerade Yōji Itami und seine Freunde machen auf mich einen sehr sympathische Eindruck, so daß ich mich sehr mit ihnen verbunden gefühlt habe und gerne noch mehr Geschichten über sie hören/sehen/lesen und miterleben möchte.

Ich kann die Serie jeden empfehlen, die mal etwas anderes als nur Geschichten aus der Highschool sehen möchte. Die Serie hat eine gute Mischung aus Aktion, Comedy, Thriller und auch ein wenig Romantik, wobei letzteres eher unterschwellig stattfindet. Die Serie besteht aus 24 Folgen und kann zur Zeit auf Crunchyroll im japanischen Original mit deutschen Untertiteln angeschaut werden. Sie wird zur Zeit nach und nach auf Deutsch auf BluRay bzw. DVD (amazon-Link) herausgebracht und die deutsche Version kann bei Watchbox , bei Anime on Demand und bei Amazon Prime Video im Stream angeschaut werden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Animefilm: A Silent Voice (Koe no Katachi)

Manga: Hanayome wa moto danshi

Animeserie: Fuuka