Light Novell: "Didn' I Say to Make my Abilities Avarage in the Next Life" Band 4

Im vierten Band gehen die Abenteuer der Gruppe rund um Mile ihrer Gruppe Namens "Crimson Vow" (Das karminrote Versprechen) weiter. Dieses Mal wird es ziemlich heftig, denn die Vier treffen auf richtige Drachen und auf Tiermenschen. Da Mile nur die Hälfte der Kräfte eines richtigen ausgewachsenen Drachen besitzt, kann man sich sicher leicht vorstellen, dass Mile sich bei dem Konflikt mit den Drachen, nicht zurückhalten kann und ihre besonderen Kräfte, ihren Freundinnen nicht verborgen bleiben können.

Handlung (Achtung Spoiler)


In der nähe des Waldes, in dem sie schon in ihrem letzten Abenteuer waren, ist eine Gruppe von Abenteurern und eine Gelehrte verschwunden. Sie wollten den Umstand untersuchen, weshalb in letzter Zeit immer mehr große und gefährliche Monster aufgetaucht sind und die kleinen und eher harmlosen Monster verdrängt haben. Das "Karminrote Versprechen" hat einen entsprechenden Untersuchungsauftrag angenommen. Ganz besonders delikat macht die Aufgabe, dass bei den Verschwundenen auch die Tochter des Gildenmeisters der Abentuerergilde mit unter den Vermissten ist. Mile, Rheina, Marvis und Pauline machen sich also auf in den Wald und stoßen sehr schnell auf Tiermenschen. Die vier Mädchen können den Angriff der Tiermenschen abwehren und entdecken darauf hin, daß eine große Gruppe von Tiermenschen in dem Wald nach etwas sucht. Es sieht aus, als ob hier archäologische Ausgrabungen durchgeführt werden würden. In dem Ausgrabungscamp findet die Gruppe, dann auch die vermissten Abenteuerinnen und Abenteurer, die dort gefangengehalten werden. Sie können die Gefangenen befreien und anfänglich gelingt ihnen auch die Flucht, aber irgendwann müssen sie sich ausruhen und dann passiert es, sie treffen auf einen Gegner, der übermächtig erscheint.

Fazit


Die Geschichte ist meiner Meinung nach etwas actionreicher, als in den Bänden davor. Immerhin stoßen die Menschen hier auf einen Gegner, den sie normalerweise nicht bezwingen können. Dementsprechend ist der Kampf sehr heftig und es geht auch nur sehr knapp aus. Da Mile dieses Mal wirklich alles geben muß, um ihre Freundinnen zu beschützen, sehen natürlich alle, welche Fähigkeiten sie besitzt, was natürlich Mile überhaupt nicht recht ist, denn sie möchte ja nur ein ganz normales Leben führen. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, auch trotz der Kämpfe, auf die ich nicht so sonderlich stehe, aber hier geht es neben dem Kampf, eben auch um Freundschaft. Gerade die letzten Seiten machen das ganz besonders deutlich. Die vier Mädchen des Crimson Vow, sind eben sehr gute Freundinnen und ich glaube, hier muß auch Mile erst noch lernen, was es bedeutet wenn man mit jemanden befreundet ist, denn ihre letzte Aktion, finde ich irgendwie sehr traurig, wenn sie ihre Freundinnen auf der einen Seite versucht mit ihrem Leben zu beschützen und dann danach sich einfach so, wie schon einmal, klammheimlich aus dem Staub machen möchte, um ihren Traum eines normalen Lebens verwirklichen zu können.

Ich bin schon sehr gespannt wie die Geschichte weiter gehen wird, denn jetzt tritt die Gruppe in die weite Welt hinaus und wie aus der Ankündigung des Autors für den nächsten Band zu entnehmen ist, werden die vier Freundinnen im fünften Band auf das Wundertrio aus der Eckland Akademie treffen. Ich bin sehr gespannt, wie die alten Freundinnen von Mile alias Adele von Ascham sich mit ihren neuen Freundinnen vertragen werden und ob aus der Vierergruppe dann eine Gruppe aus sieben Abenteurerinnen werden wird und was sie so alles erleben werden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Manga: Hanayome wa moto danshi

Animeserie: Fuuka

Animefilm: A Silent Voice (Koe no Katachi)